Warum ausgerechnet Logistik?

Warum ausgerechnet Logistik?

Alte Klischees
Wenn Otto Normalverbraucher an die Transport- und Logistikbranche denkt, wird er wahrscheinlich überzeugt davon sein, dass diese Branche eine der trockensten und langweiligsten überhaupt ist.
Und ihm wird höchstwahrscheinlich auch nicht klar sein, dass es sich dabei um weit mehr handelt als nur den einfachen Warentransport.
Die Transport- und Logistikbranche wird total unterschätzt und wir haben ein paar Gründe vorbereitet, die das Potential dieser Branche beweisen!

Logistik ist überall!
Auch wenn der Großteil von uns es vielleicht gar nicht bewusst wahrnimmt, findet Logistik tagtäglich vor unseren Augen statt. Es mag für uns selbstverständlich sein, aber weder die Waren im Supermarkt noch der Brief in unserem Briefkasten sind dort ohne weiteres hingekommen. Damit wir beispielsweise unsere Waren einkaufen können, bedarf es einer Menge Prozesse, die eben mehr als nur den einfachen Transport von A nach B abdecken.

Alles andere als einseitig!
Dadurch, dass es in der Logistik um die ganzheitliche Planung diverser Prozesse geht, ist die Transport- und Logistikbranche unglaublich vielseitig. Es gibt verschiedenste berufliche Einstiegsmöglichkeiten und Berufsbezeichnungen. Allein durch die große Auswahl an Transportmitteln differenzieren sich die Berufe in der Branche so sehr. Ob als LKW-Fahrer, im Management, als Lagermitarbeiter oder im kaufmännischen Bereich, die Möglichkeiten sind beinahe grenzenlos.

Niemals Stillstand!
Selbst wenn man sich für eine der vielfältigen Berufsmöglichkeiten entschieden hat, wird es im Berufsalltag nicht langweilig. Die Transport- und Logistikbranche zeichnet sich durch stetige Weiterentwicklung aus. Dementsprechend sieht man sich regelmäßig mit neuen Prozessen, neuer Technik und neuen Denkansätzen konfrontiert. Um auf diese immer gut reagieren zu können, gibt es diverse Weiterbildungsmöglichkeiten, mit denen wiederum gute Aufstiegschancen einhergehen.

Vernetzt in die ganze Welt!
In der Transport- und Logistikbranche geht es aber nicht nur um das neuartige Denken, ein weiterer wichtiger Aspekt ist das globale Denken. Die Logistik vernetzt die ganze Welt miteinander, dementsprechend werden die Begriffe Internationalität und Fremdsprachen in der Branche großgeschrieben. Durch den Kontakt in verschiedenste Länder kann einem garantiert werden, dass es im Arbeitsalltag nicht eintönig wird.

Ganz vorne mit dabei!
Die Transport- und Logistikbranche gehört zu den Top 3 der deutschen Branchen. Gerade Deutschland trägt einen großen Anteil am weltweiten Umsatz und bietet dementsprechend viele Arbeitsplätze, die oftmals noch nicht besetzt sind, da das Potential dieser Branche vielen Menschen nicht klar ist.

Und was schließen wir daraus?
Die genannten Gründe sind unserer Meinung wirklich nicht von der Hand zu weisen und lassen die Branche in einem neuen Licht erscheinen. Dementsprechend sollte jeder von uns ernsthaft darüber nachdenken, ob ein Job in der Transport- und Logistikbranche für ihn infrage kommt.
Und wer sich dazu entscheidet, kann auf Transport Talent (http://transporttalent.com) direkt den richtigen Job für sich finden.


Quellen für diesen Artikel:
http://www.zeit.de/karriere/beruf/2016-04/logistik-branche-berufe-ausbildung
http://www.uship.com/de/die-moeglichkeiten-der-logistikbranche