Transport Talent und die Frauenquote

Transport Talent und die Frauenquote

Frauen in Logistik und Startups
Auch wenn die Transport- und Logistikbranche generell nicht viel mit der Startup-Szene gemeinsam hat, so gibt es doch eine Parallele: Frauen sind sowohl in der Logistik als auch in den Startups unterrepräsentiert. Dass die Logistikbranche eine männerdominierte Branche ist, verwundert wahrscheinlich niemanden. Doch dass auch die als modern und Fortschritt gewandt geltende Startup-Szene nur verhältnismäßig wenig Frauen vorweist, dürfte für viele neu sein.

Dass in der Logistik relativ wenig Frauen arbeiten, liegt an dem immer noch aufrecht erhaltenden Klischee, dass Berufe in der Logistik typische “Männerberufe” seien, bei denen eine Frau sich nicht durchsetzen könnte. Dabei gäbe es viele Möglichkeiten für Frauen, in der Logistikbranche ihren Platz zu finden.

In der Startup-Szene sind die Gründe anderer Natur. Dadurch, dass Männer als Angestellte für gewöhnlich mehr verdienen, haben sie auch mehr Kapital für eine Unternehmensgründung zur Verfügung. Abgesehen davon haben viele Startups einen Bezug zu komplexer digitaler Technik und die dafür benötigten Kenntnisse können häufig eher Männer vorweisen, da sie einfach eine andere Berufswahl vornehmen und sich die dafür passenderen Berufe aussuchen.
Das erklärt, wieso auch in der Startup-Szene nur wenig Frauen vorzufinden sind, wobei auch hier Frauen ihre Stärken hervorragend einbringen und ihren Platz finden könnten.

Und wie siehts bei Transport Talent aus?
Mit unserem Unternehmen verbinden wir die Transport- und Logistikbranche mit der Startup-Szene, denn wir sind ein junges, 2016 gegründetes Unternehmen, welches das Recruiting in Transport und Logistik revolutionieren soll.
Man könnte also denken, auch bei uns sind die Frauen unterrepräsentiert.
Tatsächlich haben wir aber eine 50%ige Frauenquote, die sich sogar bis in den so männerdominierten IT-Bereich zieht.

Für uns war im Vornherein klar, dass alte Klischees und Geschlechter keine Bedeutung haben. Das Einzige, das für uns zählt, ist gute Leistung und ein freundschaftliches Miteinander. So sagt zum Beispiel unsere Programmiererin Kate, die gleichzeitig Mutter von drei Kindern ist: “Ich habe mich bewusst für das Arbeiten im Team von Transport Talent entschieden, weil ich zum Einen die Projektidee sehr interessant finde und zum Anderen, weil ich das internationale und kollegiale Miteinander schätze. Am Wichtigsten ist für mich allerdings, dass Transport Talent in den Fokus gesetzt hat, dass Beruf und Familie vereinbar sind” .

Unsere Recruiterin Svenja schätzt nicht nur das freundliche Miteinander, sondern auch die Art der Zusammenarbeit: “In einem Startup zu arbeiten bedeutet für mich kürzere Wege und mehr Offenheit: Wir arbeiten alle eng zusammen und haben keine starre Hierarchie. Jeder kann Ideen einbringen und so die Entwicklung des Unternehmens aktiv mitgestalten. Generell ist mein Arbeitsumfeld sehr abwechslungsreich, da Logistik eine super dynamische Branche ist, die den ganzen Globus umspannt.”

Das würde ich auch persönlich so sehen. Ich arbeite gern in dem Startup Transport Talent, weil wir flache Hierarchien haben und alle auf Augenhöhe miteinander sprechen. Jede Meinung wird ernst genommen. Und obwohl in der Transport- und Logistikbranche ja nicht so viele Frauen arbeiten, finde ich es super, dass Transport Talent dieses Klischee nicht erfüllt und ich jede Woche mit Svenja im Büro sitze.

Zu guter Letzt hat unsere Recruiterin Mirja noch die generellen Vorteile eines Startups betont, die Transport Talent sowohl für Mann als auch Frau umsetzt: “Sicherlich arbeitet man in einem Startup im Vergleich zu etablierten Unternehmen mit einem anderen Risiko und (positiv bewertet) mit einer höheren Verantwortung. Was mir persönlich besonders gefällt, ist, dass diese Verantwortung zusätzlich noch mit einer großen Flexibilität verbunden ist und dadurch inhaltliche wie zeitliche Spielräume entstehen. Ein weiterer Gewinn ist sicherlich die kleine Teamgröße, in der eine enge und kontinuierliche Abstimmung jederzeit auf unkomplizierten Wegen möglich und auch notwendig ist.”

Mut zu neuen Wegen!
Transport Talent bietet also ein wunderbares Beispiel dafür, dass sich Frauen sowohl in der Transport- und Logistikbranche als auch in der Startup-Szene einen tollen Job finden und sich zuhause fühlen können.
Wir hoffen, dass sich einige Frauen nun ermutigt dazu fühlen, über ein Einschlagen in diese
Richtung nachzudenken.
Und zumindest für diejenigen, für die die Transport- und Logistikbranche infrage kommt, haben wir auch direkt ein paar passende Stellen auf unserer Website https://transporttalent.com parat. Selbstverständlich dürfen sich auch Männer auf diese Stellen bewerben! :-)


https://www.welt.de/wirtschaft/article167623847/So-erschreckend-frauenfrei-ist-die-Deutsche-Start-up-Szene.html
http://www.toll-collect-blog.de/wenig-frauen-in-logistik-berufen/
https://newsroom.hermesworld.com/man-muss-ein-bisschen-schmiere-abkoennen-10542/