So fällt Ihr Lebenslauf wirklich auf

So fällt Ihr Lebenslauf wirklich auf

Werfen Sie einen Blick auf Ihren Lebenslauf. Beschreiben Sie sich selbst als kreativ? Strategisch? Erfahren? Damit sind Sie nicht allein.
Die Liste der beliebtesten Schlagwörter wird von den Ausdrücken “spezialisiert” sowie "Führungsverantwortung" und "Erfahrung" angeführt. Es scheint außerdem, dass Bewerber gerne ihre Begeisterung für ihre Arbeit unterstreichen: "Motiviert", "erfolgreich" und "enthusiastisch” waren ebenfalls sehr häufig zu finden.
Was also tun, um positiv aufzufallen? Wir haben Wörter gesammelt, die Sie in Ihrem Lebenslauf vermeiden sollten, wenn Sie sich von der Konkurrenz abheben wollen. Außerdem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Bewerbungsunterlagen sinnvoll straffen.

Anschreiben
Überlegen Sie, was der Leser über Sie wissen soll und wie Sie sich selbst im wirklichen Leben beschreiben würden. Achten Sie darauf, dass Ihre Persönlichkeit zur Geltung kommt. Obwohl es wichtig ist, sich professionell zu präsentieren, sollten Sie es nicht übertreiben. Zu viele Fachbegriffe wirken schnell übertrieben. Sprechen Sie nicht in der dritten Person von sich selbst. Kurz und bündig ist auch hier der Schlüssel zum Erfolg.
Suchen Sie andere Worte, um Ihre Person und Tätigkeit zu beschreiben. So kann "kreativ" zum Beispiel zu "künstlerisch" oder “einfallsreich” werden. Bevor Sie sich auf den Duden stürzen: Es reicht nicht, einfach ein Schlagwort durch ein anderes zu ersetzen. Illustrieren Sie die genannte Eigenschaft, z. B. durch Ihre Branchenerfahrung in Jahren, oder geben Sie Beispiele für Projekte, an denen Sie gearbeitet haben. Wenn Sie engagiert sind, sprechen Sie darüber, was Ihnen besonders an Ihrem Job gefällt. So geben Sie dem potenziellen Arbeitgeber einen konkreteren Eindruck von Ihrer Person und Ihrem möglichen Beitrag zum Unternehmen.

Berufserfahrung
Nennen Sie alle relevanten vorherigen Positionen und beschreiben Sie Ihre Aufgaben in einfachen, knappen Worten. Geben Sie dazu am besten Beispiele. Ein Personalvermittler sieht lieber, was Sie erreicht haben, nicht nur Ihre alltäglichen Aufgaben. Ein Stelle als Vertriebsmitarbeiter scheint zwar zunächst selbsterklärend. Geben Sie jedoch an,, wo Sie Ziele übertroffen haben, Personalverantwortung hatten oder neue Kunden gewonnen haben, zeigen Sie Ihre Leistungsfähigkeit auf.
Beispiele sind wirklich wichtig. Sie machen den entscheidenden Unterschied zwischen breiter Masse und Individualität aus. Nutzen Sie auch Zahlen, um Ihren Wert zu zeigen – oder bitten Sie Kollegen und Kunden um ein Referenzschreiben. Nichts ist effektiver als das Lob von Menschen, mit denen Sie zusammengearbeitet haben.

Hobbys
Vergessen Sie nicht, dass auch Aktivitäten jenseits des Arbeitsplatzes den Ausschlag geben können. Führen Sie ehrenamtliche Aktivitäten und Hobbys auf. So zeigen Sie die Person hinter dem Lebenslauf. Das ist für viele Arbeitgeber genau so wichtig wie die Tatsache, dass Sie die erforderlichen fachlichen Fähigkeiten mitbringen. Persönliche Aspekte im Lebenslauf runden Ihr Profil ab.

Nehmen Sie sich die Zeit und werfen Sie vor diesem Hintergrund noch einmal einen Blick auf Ihren Lebenslauf. Ein paar einfache Änderungen können den entscheidenden Unterschied bei der Bewerbung ausmachen.