Gesund und bunt durch den Arbeitsalltag

Gesund und bunt durch den Arbeitsalltag

Die Feiertage haben wir hinter uns gelassen, das Jahr 2018 hat sich verabschiedet, und jetzt liegt 2019 vor uns. Der Winter allerdings ist noch nicht vorbei. Für viele sind die kommenden Monate die schwierigsten. Denn während sich im November und Dezember irgendwann die Weihnachtsstimmung ausbreitet und trotz unangenehmen Wetters Glanz und Gemütlichkeit ausstrahlt, sind Januar und Februar meist von Tristesse und Kälte geprägt.
Im Job warten neue Projekte und neue Herausforderungen auf einen, oft fehlt es aber an Energie, um bis zum Frühling durchzuhalten. Das ist nicht nur eine Frage der Einstellung oder der persönlichen Lebensumstände. Sondern die dem Körper zur Verfügung stehenden Energien nehmen im Laufe des Winters ab. Mehr als viele denken, können wir aber durch die richtige Ernährung und mit ein paar kleinen Tricks unsere Stimmung heben und unser Wohlbefinden stärken, um so viel angenehmer und ohne Erkrankungen durch den Arbeitsalltag zu kommen.

Eine abwechslungsreiche und vitaminreiche Ernährung ist das A und O für jeden Organismus. Gerade nach den vielen Süßigkeiten der Adventszeit hat unser Körper in der anschließenden Zeit um so mehr das Bedürfnis nach nährstoffreicher, gesunder Kost. Generell darf nicht die Ausrede gelten „Ich habe keine Zeit!“. Nehmen Sie sich die Zeit, und zwar schon am Morgen. Genießen Sie Getreideflocken mit Nüssen, getrockneten und frischen Früchten, etwas Honig und Naturjoghurt. Oder machen Sie sich ein schnelles Rührei, begleitet von Vollkornbrot und Avocado. So bekommen Sie gleich am Morgen einen Kick von Vitaminen und Mineralstoffen. Und wenn es in Ausnahmefällen doch das belegt Brötchen sein soll, ergänzen Sie auch das mit einer Auswahl von frischem, buntem Obst.

Im Büro greifen viele klassisch zum Kaffee, um munter zu bleiben – und zwar immer wieder, den ganzen Tag über. Dass Kaffee auch positive Wirkungen hat, ist inzwischen bewiesen, dennoch gibt es Alternativen, die den Kreislauf und Blutdruck in Schwung bringen, so dass Sie einen Energiekick bekommen. Versuchen Sie einmal indische Gewürztees, die in jedem Drogeriemarkt erhältlich sind. Oder Tee aus frischer Minze und Ingwerwurzel. Treibt den Kreislauf an und tut auch den Bronchien und dem Immunsystem gut.

Achten Sie vor allem darauf, dass Sie über den Tag verteilt genug Wasser trinken. An sich eine Binsenweisheit, viele übersehen oder unterschätzen jedoch ihren eigenen Wasserbedarf vor allem im Winter. Heizungsluft, der man permanent ausgesetzt ist, hält den Bedarf aber fast genauso hoch wie im Sommer. Flüssigkeit hilft der Durchblutung, und ein gut durchblutetes Gehirn arbeitet besser und ohne Kopfschmerzen.

Um dem Kantinentrott, dem eintönigen Essen am Schreibtisch oder dem täglichen Gang in immer dieselben ein, zwei Restaurants zu entkommen, können Sie sich ein oder zwei Mal in der Woche einen besonderen Tag ins Programm setzen, nennen wir ihn Gourmettag. Suchen Sie sich an den Tagen schöne und gute Lokale aus, in denen Sie gesunde und frisch zubereitete Gerichte bekommen. Der Gourmettag wird vielleicht ein paar Euro mehr kosten als der Besuch in der Kantine, aber er bietet Ihrem Körper hochwertigeres Essen. Außerdem lockert er Ihr Alltagsprogramm auf und Sie erkunden Neues.

Nutzen Sie Ihre Mittagspause auch für etwas Bewegung in Kombination mit Sauerstoff. Wenn es draußen trüb und kalt ist, fällt der Gang nach draußen zwar schwer, aber Ihr Körper wird es Ihnen danken. Körperliche Aktivität ist im Rahmen unserer Bürotätigkeiten ohnehin zu eingeschränkt, bringen Sie also Ihren Apparat ein bisschen in Bewegung und damit auch Ihren Kreislauf in Schwung, um wieder Energie zu bekommen. Der Spaziergang an der frischen Luft wird Ihren Kopf befreien und tut, wenn regelmäßig ausgeführt, auch Ihrem Immunsystem gut.

Einmal im Feierabend oder im Wochenende angekommen, ist es vielen von uns nach absoluter Entspannung. Das heißt übersetzt oft: wenig körperliche Aktivität, langer Aufenthalt in geschlossenen Räumen und sich wiederholende Beschäftigungen. Bringen Sie lieber etwas Abwechslung in Ihre Freizeit. Statt alleine oder mit der Familie zu Hause zu sitzen, laden Sie Leute zu sich ein und machen Sie ein gemeinsames Abendessen, zu dem jeder etwas beisteuert. Schon in der Planung und Abstimmung steckt eine angenehme Aktivität. Oder treffen Sie sich mit Freunden draußen, selbst wenn der Weg dorthin erstmal ungemütlich ist. Im Restaurant, im Museum, zum Sport, zu einem Vortrag. Machen Sie auch Dinge für sich, gehen Sie Ihrem Hobby nach, machen Sie Erkundungsspaziergänge in Ihrer Stadt. Abwechslung in der Freizeit wird Ihnen das Gefühl nehmen, dass die Zeit eintönig und mit sich immer wiederholenden kleinen Schritten verstreicht. Machen Sie sich Ihren Alltag bunt. Mit buntem Essen und bunten Aktivitäten – Sie werden sehen, dass diese kalten und grauen Wintermonate schneller vorbeigehen als gedacht.