Auch ohne Berufserfahrung zum Traumjob!

Auch ohne Berufserfahrung zum Traumjob!

In den Startlöchern
Wer gerade seinen Schulabschluss gemacht hat und nun versucht, direkt in den ersten richtigen Job einzusteigen, wird wahrscheinlich schnell feststellen, dass das nicht so einfach ist. Auch wenn sich der Job im “Einstiegslevel” befindet, wird einiges an Erfahrung vorausgesetzt, wodurch es beinahe nicht möglich ist, eine Chance auf den Job zu haben.

Dieses Hindernis wird immer häufiger, weil zum einen immer mehr erfahrene Bewerber auf dem Markt zu finden sind und zum anderen, weil Arbeitgeber immer unrealistischere Erwartungen auch an niedrigstufige Beschäftigungen haben. Anstatt nun aber direkt aufzugeben, kann man mit einigen Tricks doch noch zu seinem Traumjob kommen, auch wenn einem die Erfahrung fehlt. Wir haben die wichtigsten Tipps hier aufgeführt!

Die Realität der Erfahrung
Schaut man sich einige Stellenausschreibungen an, wird man feststellen, dass die Angaben zu der vorausgesetzten Erfahrungen oft unrealistisch sind. In der Regel wird eine mehrjährige Berufserfahrung verlangt, gleichzeitig werden sich aber auch junge Mitarbeiter gewünscht, die noch möglichst frisch auf dem Arbeitsmarkt sind.

Den meisten Arbeitgebern ist dieser Widerspruch bewusst und sie wählen letztendlich Bewerber ohne großartig Berufserfahrung aus, obwohl in der Stellenbeschreibung eine gewisse Menge an Berufserfahrung verlangt wurde. Dementsprechend kann man sich durchaus auf eine Stelle bewerben, sofern die eigenen Fähigkeiten ansonsten zur Stellenbeschreibung passen, auch wenn man nicht die gewünschte Berufserfahrung mitbringt.

Erfahrungen sammeln
Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, wie man die Erfahrung sammeln kann, die für den gewünschten Job nötig sind. Eine Option dafür wäre ehrenamtliche Arbeit, die nicht nur Erfahrungswerte mit sich bringt, sondern auf dem Lebenslauf einen guten Eindruck macht.

Eine andere Option wäre das Absolvieren eines Praktikums im gewünschten Fachgebiet. Hier wird man wahrscheinlich nur gering oder überhaupt nicht vergütet, aber mit einem Praktikum kann man hervorragend seine Erfahrung ausbauen und so seine Chancen auf seinen Traumjob verbessern. Immer mehr Websites bieten Suchfunktionen für Freiwilligendienste und Praktikumsplätze an.

Bildung ausbauen
Erhält man nach seinem Schulabschluss nicht direkt den Job, den man sich wünscht, ist es immer eine gute Lösung, seinen Bildungsweg fortzusetzen. Jobs im Einstiegslevel verlangen oft keine besonders hochrangigen Schulabschlüsse, dementsprechend wäre ein höherer Schulabschluss eine Option, die fehlende Berufserfahrung auszugleichen.

Dank dem immer relevanter werdenden Internet ist es mittlerweile sogar möglich, Schulabschlüsse online zu erlangen. Man kann also sogar seinen Online-Master machen, während man nebenbei in einem Job arbeitet, für den man keine Berufserfahrung benötigt. Durch Online-Abschlüsse kann man also seine Bildung ausweiten, ohne sein eigenes Leben hinten anstellen zu müssen oder sich finanziell in Schwierigkeiten zu bringen, bis man seinen Traumjob erlangt hat.

Auf zum Traumjob!
Wer sich in die Berufswelt begeben möchte, sollte sich nicht von fehlender Erfahrung davon abhalten lassen, seinen Traumjob zu finden. Auch wenn grundsätzlich oft Berufserfahrung verlangt wird, kann man immer noch in einem Bewerbungsgespräch glänzen, sodass die fehlende Berufserfahrung durch eine gute Schulbildung und eine sympathische Ausstrahlung ausgeglichen wird.

Außerdem kann es nie schaden, seinen Willen zu einer Fortbildung oder Schulung zu äußern, um zu verdeutlichen, dass man keine Anstrengungen müht, um den Job zu bekommen. Und wer seinen Traumjob noch gar nicht gefunden hat, sollte sich jetzt auf transporttalent.com umschauen, denn dort gibt es für jeden aus der Transport- und Logistikbranche den richtigen Job!